Theorie und Praxis

obere Grafik

Kelle45Bautechnik
Elektro45Elektrotechnik
Pinsel45Farbtechnik
Hobel45Holztechnik
Laptop45Informatik
Auto45KFZ-Technik
Mechatronik45Mechatronik
Spannfutter45Metalltechnik
Sessel45Raumgestaltung
Das Schulbüro ist in der Ferienzeit von 9:00 bis 11:00 Uhr geöffnet. +++ Das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg ist Projektpartner Schaufenster 4.0

Theorie und Praxis: Eine perfekte Kombination

DSC 0004 72Die Abteilung Holztechnik ist am Schulstandort Büren angesiedelt. Hier befinden sich die Fachtheorieräume, die PC-Räume, die unter anderem für den CNC- und CAD-Unterricht eingesetzt werden, und die modern ausgestattete Werkstatt. CNC steht dabei für die Computersteuerung von Arbeitsabläufen (Computerized Numerical Control), CAD ist das rechnerunterstützte Zeichnen (Computer Aided Design). Unsere modern ausgestattete Werkstatt bietet alle üblichen Werkzeuge und Maschinen, die für die professionelle Bearbeitung von Holz und Holzwerkstoffen benötigt werden. Jede Schülerin/jeder Schüler hat ihre/seine eigene Werkbank und einen eigenen Satz Handwerkzeuge. Der Maschinenpark entspricht dem einer aktuell eingerichteten Werkstatt mit Abrichte/Dickenhobelmaschine, Tischfräse, Kreissäge, Bandschleifmaschine, Kantenschleifmaschine und natürlich diversen Kleingeräten. Hier können alle typischen Arbeiten durchgeführt werden, von traditioneller Verbindungstechnik wie der Herstellung von Zinkenverbindungen oder Schlitz- und Zapfenverbindungen bis hin zu computerunterstützter Fertigung. Unser besonderer Stolz ist das CNC-Bearbeitungszentrum der Firma Format4. Hier werden, auch im CNC-Unterricht, moderne Fertigungsmethoden erarbeitet und angewendet. In Kombination mit der CAD-Software Vektorworks Interiorcad wird so eine zeitgemäße Fertigung dargestellt.DSC 0008 72

Im Bildungungang Berufsorientierungsjahr, im Berufsgrundschuljahr und in den Fachklassen des dualen Systems werden Fachpraxis und Fachtheorie anwendungsbezogen unterrichtet.
DSC 0013 72Je nach Bildungsgang sind die Lerninhalte unterschiedlich. Im Berufsgrundschuljahr wird sowohl in Theorie alsauch in der Praxis unter anderem eine berufliche Grundbildung vermittelt. Klassische Holzverbindungen wie Schlitz- und Zapfen-Verbindungen und Zinkungen werden bei der Herstellung von einfachen Werkstücken angewandt. Der Theorieunterricht erfolgt in allen Bildungsgängen nach Lernfeldern geordnet. Die Inhalte können in der didaktischen Jahresplanung eingesehen werden.In den Fachklassen des dualen Systems, in denen angehende TischlerInnen und HolzmechanikerInnen unterrichtet werden, wird im Bereich CAD und CNC moderne Technik genutzt.Mit der BranchensoftwareDSC 0031 72 Vektorworks DSC 0080 72Interiorcad, die die Schülerinnen und Schüler kostenlos als Schülerversion auch zu Hause nutzen können, werden komplexe Zeichnungen erstellt.Der praktische Unterricht in den Fachklassen findet im Bereich der computergestützten Fertigung (CNC) statt. Hier werden im Lernfeld 6, "Systemmöbel herstellen", am Bearbeitungszentrum die von den Schülerinnen und Schülern geplanten Möbel hergestellt. Alle Arbeiten wie Zuschnitt, Dübelbohren, Nuten, Fälzen und sonstige Arbeitsschritte werden auf 1/10 Milimeter genau gearbeitet.

In der Holztechnik-Werkstatt werden Schülerinnen und Schüler des Berufsgrundschuljahres Holztechnik, des Berufsorientierungsjahres und solche aus
Fachklassen des dualen Systems unterrichtet.