Home
  • Home
  • Unsere Schule
  • Bildungsangebot
  • Abteilungen
  • Aktivitäten
  • Termine
  • Beratung
  • Galerie
  • Archiv
  • obere Grafik

    Kelle45Bautechnik
    Elektro45Elektrotechnik
    Pinsel45Farbtechnik
    Hobel45Holztechnik
    Laptop45Informatik
    Auto45KFZ-Technik
    Mechatronik45Mechatronik
    Spannfutter45Metalltechnik
    Sessel45Raumgestaltung
    Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und allen an der Ausbildung Beteiligten erholsame Ferien! +++ Das Schulbüro ist in den Ferien von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr geöffnet.

    Herzlich willkommen auf den Seiten des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Paderborn!

    WillkommensgrafikIVbreit

    Berufsschultage

    25.07.2015

    Die Berufsschultage und Blockpläne für das Schuljahr 2015/16 finden Sie unter Termine.

    Download der Klassenfotos

    01.07.2015

    Hier können Sie die aktuellen Klassenfotos sowie die Bilder der Bestenehrung und der Prämierung der Projektarbeiten der Fachschule für Technik downloaden.

    Beim Anclicken der verkleinerten Ansichten öffnet sich ein neues Fenster in Originalgröße zum Speichern der Bilder.

     

    Berufsvorbereitung und Berufsgrundbildung

     

     

    Höhere Berufsfachschule und Fachoberschule

     

       

     

    Berufliches Gymnasium

     

    Fachschule für Technik

     

    Schüler/innen des beruflichen Gymnasiums besuchen Universitätsbibliothek Paderborn

    26.06.2015

    Schülerinnen und Schüler der Klasse GIT41 mit ihrer Lehrerin Christina Feldmann vor der Bibliothek der Universität PaderbornAm Montag, den 08. Juni 2015 besuchten die Schüler/innen des beruflichen Gymnasiums (GIT 41), zusammen mit ihrer Deutschlehrerin Frau Feldmann und der Referendarin Frau Hohlweck, die Universitätsbibliothek Paderborn.

    Der Vormittag in der Universität Paderborn begann mit einem gemeinsamen Workshop, der von Frau Lange, Mitarbeiterin der Universitätsbibliothek Paderborn, geleitet wurde. Zuerst erhielten die Schüler/innen einen Überblick über die Nutzungsbedingungen der Bibliothek. Daraufhin stellte sie das Standortsystem der einzelnen Bücher vor, um die Benutzung der bibliothekseigenen Internetseiten kennenzulernen und erläuterte die Kombination der Buchstabenkürzel zur Standortfindung der Literatur. In einem gesonderten Schulungsraum innerhalb der Bibliothek erklärte Frau Lange den Schülern und Schülerinnen, welche unterschiedlichen Literaturen es gibt und wie eine zielorientierte Recherche funktioniert. Um die theoretischen Erläuterungen zu vertiefen, erfolgte eine schülerorientierte praktische Übung, bei der die Schüler/innen eigenständig eine Literaturrecherche durchführen mussten. In dieser Praxisphase erhielten die Schüler/innen kleine Rechercheaufträge, mit denen die Schüler/innen sowohl den Umgang mit der Nutzung der digitalen Standortsuche als auch die direkte Literatursuche in der Bibliothek übten. In einer anschließenden Austauschrunde wurden die Rechercheergebnisse präsentiert und offene Fragen wurden gestellt. Im Anschluss führten die Schüler/innen in Kleingruppen eine eigenständige Recherche zu einem vorher ausgewählten Referatsthema für das Fach Deutsch durch.

    Der Vormittag in der Universitätsbibliothek war sehr erfolgreich und die Schüler/innen hatten viel Spaß.

    Ungarische Schulleiter besichtigen das RvWBK

    17.04.2015
    Zum zweiten Mal in diesem Schuljahr informierte sich eine Gruppe von ungarischen Schulleitern am Donnerstag, 16. April, intensiv über die Bildungsgänge unseres Berufskollegs, speziell über die duale Ausbildung im Handwerk und der Industrie. Interesse fand aber auch der Unterricht in vollzeitschulischen Bildungsgängen z.B. der Höheren Berufsfachschule für Elektrotechnische Assistenten oder der Fachschule für Technik, aber auch des beruflichen Gymnasiums. Koordiniert wurde der Besuch wieder von Frau Bender von der Stiftung Bildung und Handwerk des tbz Paderborn.

    In einem gemeinsamen Rundgang durch die Schule konnten sich die Besucher zusammen mit der Schulleiterin des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs, OStD‘ Alexandra Hubenthal, und dem zuständigen Abteilungsleiter, StD Martin Hemmelgarn, im Heizungslabor die Abgasmessübung eines dritten Ausbildungsjahres der Anlagenmechaniker erleben. Anschließend präsentierten die Kollegen der Abteilung Metall/Industrie die Fertigungsplanung einer Industriemechanikerklasse des 2. Ausbildungsjahres und die Fertigung eines Dreh- und Fräswerkstückes in unserem schuleigenen CNC-Bearbeitungszentrum.

    Den Abschluss des Rundganges bildete der Besuch einer Fachklasse der Elektrotechnischen Assistenten im zweiten Schuljahr, die eine Messübung im Bereich der Energieelektronik zeigten. An dieser Ausbildungsform konnten in einem Abschlussgespräch einige Parallelen zur schulischen Ausbildung in Ungarn gezogen werden.

    Die Schulen, in denen diese Schulleitungen arbeiten, decken den Bereich von kleinen Förderschulen bis hin zu mittelgroßen Schulen mit ca. 700 Schülerinnen und Schülern ab. Nach einer achtjährigen „Grundschulzeit“ erhalten die Jugendlichen in diesen beruflich orientierten Schulen zunächst eine zweijährige Grundbildung nach persönlichen Interesse bzw. individuellem Förderbedarf. In der Regel schließt sich dann eine bis zu dreijährige Ausbildung zu einem Facharbeiter z.B. im Tischlerberuf an. In dieser Zeit wechselt sich im wöchentlichen Rhythmus die Arbeit im Betrieb mit dem Berufsschulunterricht ab.

    In einem Abschlussgespräch wurde über die Finanzierung und die personelle Ausstattung unseres Berufskollegs gesprochen. Einen breiten Raum bildete auch die Darstellung des „Bildungsraumes“ Paderborner Land, von dem auch unser Berufskolleg geprägt ist.