Home
  • Home
  • Unsere Schule
  • Bildungsangebot
  • Abteilungen
  • Aktivitäten
  • Termine
  • Beratung
  • Galerie
  • Archiv
  • obere Grafik

    Kelle45Bautechnik
    Elektro45Elektrotechnik
    Pinsel45Farbtechnik
    Hobel45Holztechnik
    Laptop45Informatik
    Auto45KFZ-Technik
    Mechatronik45Mechatronik
    Spannfutter45Metalltechnik
    Sessel45Raumgestaltung
    Onlineanmeldung zum Schuljahr 2017/2018: 4. bis 24. Februar 2017 +++ Abgabe der Unterlagen: 20. bis 24. Februar 2017 +++ Eltern- und Ausbildersprechtag: 8. Februar 15 bis 18 Uhr

    Herzlich willkommen auf den Seiten des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Paderborn!

    WillkommensgrafikIVbreit

    Infotag am 04.02.2017

    15.01.2017

    Harald Bock / pixelio.deDas Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg in Paderborn führt am 04.02.2017 in der Zeit von 09.00–13.00 Uhr Informations- und Beratungsveranstaltungen zu den folgenden Bildungsgängen durch:

    • Berufliches Gymnasium (Ingenieurwissenschaften)
    • Berufliches Gymnasium und Berufsabschluss (Allgemeine Hochschulreife und Berufsabschluss „Assistent für Informationstechnik“)
    • Fachschule für Technik (Maschinenbautechnik, Elektrotechnik und Mechatronik)
    • Fachoberschule für Technik (Metalltechnik, Elektrotechnik, Bau- und Holztechnik)
    • Elektrotechnische Assistenten (Fachhochschulreife und Berufsabschluss)
    • Zweijährige Höhere Berufsfachschule (Metalltechnik, Elektrotechnik, Bau- und Holztechnik)
    • Einjährige Berufsfachschule (Elektrotechnik, Metalltechnik, Bau- und Holztechnik)
    • Ausbildungsvorbereitung (Erlangung des Hauptschulabschlusses).

    Einzelheiten zu allen Bildungsgängen finden Sie unter Bildungsangebot.
    Die Schulleitung weist in diesem Zusammenhang nochmals auf das Online-Anmeldeverfahren hin. Wie in den letzten Jahren auch müssen sich die Schülerinnen und Schüler bereits in ihrer aktuellen Schule online für einen Bildungsgang anmelden. Das Anmeldeverfahren beginnt am 04.02.2017. In dem Zeitraum vom 20. Februar bis zum 24. Februar 2017 müssen sich die Bewerberinnen und Bewerber mit ihrer ausgedruckten Online-Anmeldung und den übrigen Unterlagen persönlich im Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg anmelden. Auch dabei besteht die Möglichkeit zur individuellen Beratung und Klärung von Einzelfragen.

    Für Bewerberinnen und Bewerber, die nicht von einer abgebenden Schule im Online-System registriert werden, besteht an dem Beratungstag die Möglichkeit, sich bereits regulär anzumelden. Hierzu sind die entsprechenden Bewerbungsunterlagen einzureichen.

    Neu: Im kommenden Schuljahr besteht zusätzlich zu unserem bisherigen Bildungsangebot jetzt die Möglichkeit, mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 den Bildungsgang "einjährige Berufsfachschule"  zu besuchen. Nähere Informationen folgen in Kürze. Diese Information ist in der Bildungsgangübersicht und der Beschreibung des Bildungsganges "einjährige Berufsfachschule" auf dieser Website noch nicht berücksichtigt.

    Großer Infotag am 26.11.2016

    13.11.2016
    Großer Infotag am Berufsschulzentrum am 26.11.2016 von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

    InfoTag2016Das Richard-von-Weizsäcker Berufskolleg, einziges technisches Berufskolleg des Kreises  mit fast 3200 Schülerinnen und Schülern, präsentiert sich am Informationstag mit seinen zahlreichen Bildungsgängen aus den Berufsfeldern Holztechnik, Metalltechnik, Elektrotechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung und Bautechnik. Von der vollzeitschulischen beruflichen Vor- und Grundbildung bis hin zum Technischen Gymnasium werden alle Interessierten umfassend informiert. Die einzelnen technischen Berufsfelder stellen sich mit ihren Abteilungen und Bildungsgängen im Forum des Berufskollegs vor. SchülerinnenDSC 0061Technik zum Anfassen am großen Infotag und Schüler aus den Klassen der Fachschule für Technik und der höheren Berufsfachschule präsentieren Projekte und Arbeiten aus ihrem Schulalltag. „Wir wollen unseren zukünftigen Schülerinnen  und Schülern die berufliche Ausbildung im Zukunftsbereich Technik so praxisnah wie eben möglich vorstellen. Alle Lehrkräfte stellen sich mit Rat und Tat zur Verfügung. Kompetent werden zukünftige Schülerinnen und Schüler durch die Lehrkräfte begleitet. In zahlreichen Bildungsgängen kann man hier Technik erleben, erlernen und mit eigenen Händen bauen, schnitzen, fräsen, feilen, formen, löten, lackieren, gestalten, programmieren, konstruieren oder reparieren. Ich bin sicher: Der diesjährige Informations- und Beratungstag wird unsere Bildungsmöglichkeiten optimal darstellen“, so die Schulleiterin des Berufskollegs, Alexandra Hubenthal.

    Zukunftweisende Projekte in der aktuellen Projektphase der Fachschule für Technik in Teilzeit

    15.11.2016

    2016 09 22 TechnikerHerr Dittrich, Herr Beer sowie Herr Tentrup und Herr Stümpel vor dem Testmodel einer automatisierten Verpackungsstraße.Wie jedes Jahr findet nach den Sommerferien im letzten der 4 Ausbildungsjahre der Techniker in Teilzeit die sogenannte Projektphase statt. Innerhalb von 16 Wochen bearbeiten die Studierenden in ausgewählten Firmen nach der täglichen Arbeit nebenher technisch anspruchsvolle Aufgaben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier. Eine der Projektgruppen aus der Fachrichtung Elektrotechnik befasst sich mit dem zukunftsträchtigen Themenkomplex „Industrie4.0“ in der Firma Wächter Packautomatik GmbH&Co.KG im Industriegebiet von Wünnenberg-Haaren. Der Themenkomplex „Industrie4.0“ befasst sich mit der digitalen Vernetzung von automatisierten Fertigungsprozessen. In der vorliegen Problemstellung der Projektgruppe geht es darum die von unterschiedlichen Sensoren in einer automatisierten Verpackungsstraße erfassten Messwerte datentechnisch aufzubereiten und anschließend per Netzwerkanbindung auf einem standardisierten Webserver abzuspeichern. Das Datenbanksystem, das auf dem Webserver installiert ist, ermöglicht dadurch anderen technischen Prozessen oder auch anderen Arbeitsgruppen den Zugriff und somit die Auswertung der dort abgelegten Daten via Internetzugriff aus der Ferne. Die Abbildung zeigt zwei der drei Mitglieder der Projektgruppe, Herrn Dittrich und Herrn Beer, sowie Herrn Tentrup als betreuenden Mitarbeiter der Firma Wächter Packautomatik und Herr Stümpel als betreuenden Fachlehrer. Herr Füller ist das dritte Mitglied der Projektgruppe. Im Hintergrund ist das Testmodel einer automatisierten Verpackungsstraße zu sehen.

    Teamtraining: Gemeinsam zum Ziel!

    Gemeinsam geht´s besser! Das konnten die Schülerinnen und Schüler der AVA61 an den beiden Teamtagen selbst erleben, als es galt, zusammen Lösungen zu finden und Spielaufgaben zu schaffen. Um beim "Gefängnisausbruch" erfolgreich  zu sein mussten alle eine gehörige Portion Planungskompetenz und auch körperliche Zusammenarbeit zeigen. Und nach ein paar Anläufen war es dann auch geschafft und zusammen war die Aufgabe gelöst. Beim "Säuresee" musste ein Schatz gehoben werden, auch das gelang nur miteinander. Der zweite Tag stand unter dem Motto: Welches Team erklettert am meisten Punkte?! In der Kletterhalle Blocbuster konnten alle zeigen, wie ausdauernd, kräftig und strategisch das jeweilige Team vorgeht und wer am meisten Boulder schafft. Nach zwei anstrengenden aber erfolgreichen Teamtagen ist die Klassengemeinschaft deutlich stärker zusammengewachsen und das Schuljahr kann gemeinsam geschultert werden.